Das Coronavirus bestimmt mittlerweile den Alltag der meisten Menschen. Hier finden Sie praktische Tipps und Wissenswertes rund um das Coronavirus gesammelt.

Infektionsschutz für Sie und uns

  • Bitte kommen Sie alleine in unsere Praxis.
  • Begleitpersonen müssen draußen warten.
  • Bei Anzeichen einer Erkältung oder Halsschmerzen / Luftnot bitte den Termin verschieben.

Seit dem 23. März gelten in Berlin verschärfte Beschränkungen für den öffentlichen Raum. Es geht dabei vor allem um Kontaktbeschränkungen.

Unsere wichtigste Waffe gegen COVID-19 ist vielleicht nicht die Schutzmaske, sondern der Abstand!

 

Nutzen Sie die Online-Sprechstunde! Bleiben Sie zu Hause!

Sie können der Praxis fern bleiben und trotzdem einen Termin bei Dr. Zißner wahrnehmen. Nutzen Sie einfach die ClickDoc Video-Sprechstunde.

Stimmt es, dass Ärzte neuer­dings per Telefon bis zu 14 Tage krank­schreiben dürfen?

Ab sofort können Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege nach telefonischer Rücksprache mit ihrem Arzt eine Bescheinigung auf Arbeitsunfähigkeit (AU) bis maximal 14 Tage erhalten. Sie müssen dafür nicht die Arztpraxen aufsuchen. Das hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung am 23. März 2020 bekannt gegeben.

Damit können Patienten im Verdachtsfall zu Hause bleiben und müssen nicht wegen der bloßen Attestierung einer Arbeitsunfähigkeit extra in die Praxis kommen. Gleichzeitig soll das Risiko für eine Ausbreitung des Virus reduziert werden.

Die Regelung zur telefonischen AU ist bis zum 23. Juni befristet.

Corona Verdachtsfälle abklären

Um Verdachtsfälle telefonisch zu klären:
Das Landesamtes für Gesundheit und Soziales steht Ihnen telefonisch täglich von 8:00 – 20:00 Uhr unter (030) 90 2828 28 zu Verfügung.
Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie unter (030) 116 117.

Fragen Sie sich: Hatte ich bereits Corona?

Welchen Sinn macht ein Antikörpertest?

Die Antikörpertests werden derzeit kontrovers diskutiert. Es scheint zu viele falsch positive Antikörpernachweise zu geben. Daher kann ein breites Nutzen eines solchen Antikörpertests (noch) nicht stattfinden. Für die Einzelfallbeurteilung werden sie weiterhin nur sehr eingeschränkt empfohlen. Insbesondere ist eine individuelle Aussage im Hinblick auf eine vorliegende Immunität bei einer ungezielten Testung von Personen nicht möglich. Das Labor 28 gibt auf seine Homepage den positiven prädiktiven Wert mit nur 35% an. Was bedeutet das? Das 65% von positiven Tests nicht auf das COVID-19 zurückzuführen wären. Ich biete daher (noch) keine Corona-Antikörpertests an.

Professor Drosten Corona Update Podcast

Wissen schafft Angst ab! Lieber mehr wissen als nur mitreden...

Der folgende Link ist zu dem wie ich finde extrem guten Audiopodcast von Professor Drosten, Virologie Charité, gesetzt. Ich empfehle wirklich jedem Menschen mehr über das Corona-Virus zu erfahren. Diese Informtationen helfen zu verstehen, wie wir richtig handeln und helfen können.

Ist Corona eine indirekte Folge von Umweltverschmutzung?

Wir roden Wälder, wir vernichten die Natur. Mensch und Tier rücken gezwungender Maßen dichter aneinander. Hierbei kann es zum Austausch von Krankheitserregern zwischen Tier und Mensch kommen. Ob das die Ursache dieser Corona Pandemie ist und ob durch diesen Mechanismus bald weitere Pandemien kommen können sollte wissenschaftlich diskutiert werden. Ich möchte an dieser Stelle an jeden Leser den Aufruf richten: Lasst uns jetzt und in Zukunft mehr für den Erhalt der Umwelt tun. Jeder kann seinen Beitrag leisten...